Arbeitsweise

Seit Jahren faszinieren mich die Fähigkeiten, wie Menschen,
Teams und Organisationen sich verändern und oft trotz widriger
Umstände sich gut entwickeln. In meiner beraterischen Tätigkeit
lerne ich viel darüber wie Veränderungen möglich werden und
wie Menschen Wege aus Krisen und Problemen finden. Sie mit
meinen beraterischen Impulsen, meiner Erfahrung, meinem
Fachwissen und meinem Methodenrepertoire zu unterstützen
und Entwicklungen anzustoßen, ist für mich immer wieder ein
spannender, anregender Prozess.

An folgenden Aspekten orientiere ich mich in meiner beraterischen Tätigkeit:

Systemisch

Menschen sind in größere Systeme (wie Familie, Team, Organisation, Gesellschaft) eingebunden. Diese Systeme haben deutlichen Einfluss auf das Verhalten und wechselseitig beeinflusst der Mensch ebenfalls die größeren Systeme. Verändert sich ein Element eines Systems, so ändert sich das ganze System. Der Fokus wird auf die Beziehung zwischen zwei oder mehreren Systemelementen gelegt und die sich daraus entstehenden Muster.
Wichtige Aspekte der Systemtheorie sind: Bedeutungsgebung, Komplexität, Autonomie, Selbstorganisation und Selbstreferenz von Systemen. "Das Ganze ist mehr als die Summe seiner Teile"

Lösungsorientierung

Oft ergeben sich ganz neue Sichtweisen, wenn der Blick von dem Problem auf die Lösung gerichtet wird. Probleme haben oft etwas Einengendes und Hypnotisches. Lösungen dagegen haben etwas Erweiterndes und Leichtes. Die Lösung von Problemen setzt nicht immer voraus, dass das Problem genau verstanden wurde oder seine Ursachen gefunden wurden.


Ressourcenorientierung

Alle Menschen besitzen Ressourcen (Fähigkeiten, Stärken, Erfahrungen, soziales Netz, Werte, Träume etc.). Beim Finden von Lösungen können sie sehr hilfreich sein.
Beratung unter diesem Aspekt heißt auch immer Hilfe zur Selbsthilfe. Der Mensch wird als Experte für sein Leben gesehen und damit auch für das Finden von Lösungen.

Konstruktivismus

Wirklichkeit ist nicht nur einfach da „draußen“ vorhanden, sondern wird ständig durch uns Menschen erzeugt. Die Sprache spielt dabei eine wichtige Rolle. Jeder Mensch hat seine ganz eigene Sichtweise der Welt. Lösungen ergeben sich oft durch eine neue Sichtweise bzw. durch eine andere Konstruktion der Wirklichkeit.

Kreativität

Über das Vorhandene hinausgehen ist ein wichtiger Schritt bei Veränderungen. Lösungen zu erfinden ist ein kreativer Prozess. Um dem gerecht zu werden, werden vielfältige Methoden und Arbeitsweisen eingesetzt.

Methodenvielfalt

Verschiedene Arbeitsformen (Gespräch, Aufstellungen, Rollenspiel, szenisches Arbeiten im Raum, Metaphern, kreatives Gestalten, Arbeit mit dem inneren Team etc.)  ermöglichen neue Sichtweisen, Lösungen und Veränderungen.

Zielorientierung

Ein Ziel vor Augen zu haben ermöglicht neue Wege zu gehen und eröffnet die Bereitschaft für Veränderungen. Ebenso, dass die Beratung im Sinne des Kunden abläuft und seine (Veränderungs-) Wünsche, Vorstellungen die Richtung vorgeben."Auf der Rückseite jedes Problems findet man Ziele."

Zirkularität

Interaktionen zwischen Menschen laufen zirkulär ab, d. h. die Verhaltensweisen eines Menschen sind durch die der anderen (mit-) bedingt und bedingen sie gleichzeitig. So wie bei der Henne und dem Ei unklar ist, was zuerst da war, so ist auch bei Konflikten oft nicht klar, wer eine Interaktion bzw. einen Konflikt begonnen hat. Die Schuldfrage spielt in diesem Zusammenhang (fast) keine Rolle mehr.

Kurzzeitberatung

Kurzzeitberatung heißt, dass - je nach Bedarf - wenige Beratungen in größeren Abständen stattfinden. Die Veränderungen erfolgen meist zwischen den Beratungen. Die schwerwiegende Belastung eines Problems hat nicht zwangsläufig Einfluss auf die Häufigkeit und Dauer einer Beratung.

Wertschätzung und Respekt

Jeder Mensch ist einmalig und hat "gute Gründe" für sein Handeln. Die Probleme wertzuschätzen ist oft ein wichtiger Schritt in Richtung Veränderung. Der Respekt vor dem Gegenüber und seinen "inneren Landkarten" ist ein wichtiger Teil der Arbeit.

Kontext

Verhalten erfolgt immer in einem Kontext (z. B. Familie, Institution, Team, Umwelt) und ändert sich auch mit diesem. Dies zu berücksichtigen kann oft entlasten und erlaubt andere Sichtweisen.

Humor

Humor und Lachen erlauben eine Distanzierung vom Geschehen und neue Blickwinkel zu eröffnen. Wir lernen und Arbeiten besser mit Freude und Spaß.