Der Rabbiner oder Wer hat Recht?

Ein Theologiestudent besuchte einen berühmten Rabbiner. Er hatte schon viel von ihm gehört und schätze ihn sehr wegen seiner großen Weisheit. Gerade als der Rabbiner den Studenten begrüßte und sich nach seiner Anreise erkundigte, kam ein Ehepaar zum Rabbiner, das seine Hilfe und seinen Rat in Anspruch nehmen wollte. Der Student war begeistert, dass er gleich den Rabbiner bei seiner Arbeit erleben konnte. Der Rabbiner ließ erst die Ehefrau erzählen und bat den Ehemann draußen vor der Tür zu warten. Die Frau schimpfte lange über ihren Mann und beschwerte sich über die Missstände in ihrer Ehe. Nach langer Zeit kam sie zum Ende und der Rabbiner überlegte einen Moment und sagte dann zu ihr: „Mh, du hast Recht!“

Die Frau verließ den Raum und jetzt kam ihr Mann zum Rabbiner. Auch er hatte viel zu berichten, zu beklagen und äußerte seine Unzufriedenheit über seine Ehe. Als auch der Mann zum Ende kam, überlegte der Rabbiner lange und sagte dann zu ihm: „Mh, du hast Recht!“.

Beide Eheleute gingen zufrieden nach Hause.

Der Theologiestudent hatte alles schweigend mitverfolgt und konnte jetzt kaum noch an sich halten. Er sagte ganz entrüstet und verwirrt zum Rabbiner: „Verehrter Rabbiner, wie können sie nur erst der Frau und dann dem Mann Recht geben. Das ist doch gar nicht möglich!“ Der Rabbiner überlegte einen Moment und sagte dann: „Ja, du hast Recht!“.

Foto von cottonbro von Pexels

© 2020 Markus Zechmeister
Top menu-circlecross-circle