Kompaktweiterbildung Systemische Familientherapie

Start der Weiterbildung am 7. Dezember 2020 in München

Mit KollegInnen führen wir die Kompaktweiterbildung im istob-Zentrum durch. Ich bin der Kursleiter der Weiterbildung. Der Kurs wird auf jeden Fall starten, ob als Präsenzveranstaltung in unseren istob-Räumen oder im Online-Format.

Anmeldung und weitere Informationen: Hier.

Spezifische Qualifizierung für die systemische Arbeit mit Familien
Neue Formen des Zusammenlebens ersetzen die traditionelle Familie, Geschlechterrollenbilder und Erziehungsvorstellungen verändern sich. Steigende berufliche Leistungs- und Mobilitätsansprüche fordern Familien heraus. Für Familien bedeutet dies, individuelle Bedürfnisse mit den sich rasant verändernden äußeren Lebensumständen ständig abstimmen und aushandeln zu müssen. Dies ist oft mit Konflikten verbunden, zu deren Bewältigung Familien immer häufiger professionelle Hilfe in Anspruch nehmen. 

Familientherapie unterstützt Familien, Konflikte zu lösen sowie Interaktionen und Beziehungen befriedigender zu gestalten.

Unsere Kompakt-Weiterbildung Systemische Familientherapie dient der vertiefenden Professionalisierung und Kompetenzerweiterung von Fachkräften zu folgenden Themen: 

• Konflikte, Trennung und Scheidung
• Arbeit mit Kindern und Jugendlichen
• Ressourcenaktivierung und lösungsorientierte Beratung
• Elterncoaching nach dem Konzept des gewaltfreien Widerstands in der Erziehung (neue Autorität)
• Auftragsklärung und Allparteilichkeit im Mehrpersonensystem

Zu den spezifischen Problemfeldern und ihren kontextuellen Bezügen werden systemisch-konstruktivistische Konzepte und Vorgehensweisen vermittelt, demonstriert und eingeübt.

Zielgruppe
Sämtliche Fachkräfte, die begleitend, beratend oder therapeutisch mit Familien arbeiten. Die Teilnahme erfordert keine speziellen systemischen Vorkenntnisse. 

Umfang
5 Seminare (je 2 Tage)
2 Supervisionstage

© 2021 Markus Zechmeister
Top menu-circlecross-circle